0 In Explore by Country/ Travel/ Travel Tips/ Turkey

Fairyland Cappadocia

*Redaktioneller Beitrag, der aufgrund von Werbelinks und Markennennungen unbezahlte Werbung enthalten kann.

A featured article that may contain unpaid advertising due to promotional links and branding.

Cappadocia ist ein wahres Märchenland, jeden morgen steigen Ballons in das Rot des Sonnenaufganges, Feenkamine und die wunderschönsten Steinformationen erwarten euch hier. Es stand schon sehr lange auf meiner „Bucket List“ umso aufgeregter war ich als es dieses Jahr im August endlich soweit war. Im folgenden Beitrag möchte ich mit euch einige meiner Tipps teilen:


Cappadocia is a true fairytale country, every morning ballons rise into red morning sun, fairy chimneys and the most beautiful stone formations are waiting for you. This Country was on my „bucket list“ for a very long time, so I was more than excited to finally visit Cappadocia in August. In the following post I would like to share with you some of my tips:

Reisezeit/Time of traveling

Persönlich würde ich euch empfehlen im Frühjahr oder Herbst zu reisen da ihr dann die Touristen und die zum teils gewaltigen Temperaturen meiden könnt. Allerdings könnte es zu diesen Jahreszeiten passieren das die morgendlichen Ballonfahrten aufgrund von schlechten Wetterbedingungen abgesagt werden. Wir waren Ende August dort und haben unsere Aktivitäten alle früh morgens erledigt so das wir während der Nachmittags Hitze am Pool chillen konnten.


Personally I would recommend you to travel in spring or autumn so you can avoid the tourists and the sometimes enormous temperatures. However, it could happen at these times of the year that the morning balloon rides are canceled due to bad weather conditions. We visited Cappadocia at the end of August and took care of all our activities early in the morning so we could chill  at the pool during the afternoon heat.

Wie lange solltet ihr bleiben/how long to stay

Wir waren insgesamt 5 Tage in Cappadocia und genau diese Anzahl würde ich euch auch empfehlen, die einzelnen Sehenswürdigkeiten liegen zum teil sehr weit auseinander. Je mehr Tage ihr habt umso entspannter könnt ihr euren Urlaub gestalten. Ihr könnt Touren im Vorraus (oftmals aber auch im Hotel) buchen welche die größten Attraktionen anfahren, diese nennen sich „blaue, rote und grüne“ Touren. Falls ihr alles auf eigene Faust erkunden wollt würde ich euch definitiv einen Mietwagen ans Herz legen, die Busverbindungen sind nicht sooo super ausgebaut und wie bereits erwähnt liegen die einzelnen Sehenswürdigkeiten sehr weit auseinander.


We stayed in Cappadocia for a total of 5 days and I would also recommend this number to you, the individual sights are very far apart from eachother. The more days you have the more relaxed you can make your holiday. You can book tours in advance (often also in the hotel) , they are called „blue, red and green“ tours and cover all main attractions. If you want to explore everything on your own, I would definitely recommend you a  rental car, the bus connections are not really good extended and as mentioned above, the individual sights are very far apart.

Anreise/How to get there

Cappadocia zu erreichen ist nicht ganz so unkompliziert wie gedacht, fast immer müsst ihr eine Zwischenlandung machen. Wenn ihr von Deutschland fliegt werdet ihr meistens von Istanbul aus weiterfliegen. Es gibt 2 Flughäfen in Cappadocia einmal Nevsehir (dieser ist etwas kleiner und wird nicht oft angeflogen, liegt aber näher an Göreme – der Stadtteil in dem sich die „Feenkamine“ befinden) oder Kayseri (dieser ist größer dafür aber auch weiter entfernt)


To reach Cappadocia is not quite as easy as I thought, almost always you have to make a layover. When you fly from Germany you will mostly have to catch a conecting flight from Istanbul. There are 2 airports in Cappadocia one is in Nevsehir (this is a little smaller and the´re not many flights a day, but it is closer to Goreme-the district where the ‚ fairy chimneys ‚ are located) the second one is Kayseri (this one is bigger but also farther away)

Was ihr tun solltet/What to do

Seht euch einen Sonnenaufgang an/watch the sunrise

Wir sind morgens um 4.00 Uhr aufgestanden damit wir um 05.00 Uhr  rechtzeitig am „Sunset Point“ sind und lasst euch eines gesagt sein – das frühe aufstehen war es absolut wert!!! Alleine die Ballons zu sehen wie sie befüllt werden und langsam aufsteigen lässt einen am ganzen Körper Gänsehaut bekommen und die Kulisse dazu, einfach der Wahnsinn. Findet ihr nicht auch das ganze hat etwas vom Grand Canyon? Den Sunset Point könnt ihr übrigens ganz leicht erreichen, er ist ausgeschildert oder ihr folgt einfach der Route der aufsteigenden Ballons 🙂


We got up in the morning at 4.00 am to watch the ballons rise at „sunset Point“ and let’s say one thing-the early getting up was absolutely worth it!!! To see how the balloons  get filled up and how they slowly rise into the sky makes you get goose bumps all over your body  – and the backdrop to it, is simply amazing. Don´t you think this whole setting looks like the Grand Canyon? You can reach sunset Point easily by car (the´re signs everywhere)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hot air ballon tour

Falls ihr irgendwelche Zweifel oder Ängste haben solltet – lasst mich euch eines sagen: Macht es!!! Ich verspreche euch ihr werdet es nicht bereuen, es war einer der magischten Augenblicke die ich je erlebt habe. Hautnah mit zu erleben wie die Ballons aufsteigen und diese atemberaubende Landschaft von oben zu bestaunen während wir in den roten Himmel der aufgehenden Sonne aufsteigen war einfach einzigartig. Wir haben unsere Tour im Vorraus über Get your Guide gebucht, das würde ich euch auch empfehlen da die Plätze gerade im Sommer heiß begehrt sind. Natürlich ist das ganze nicht billig (140€ pro Person) aber jeden Cent wert. Wir wurden morgens von unserem Hotel abgeholt und zum Flugplatz gefahren, haben ein kleines Frühstück bekommen und nach der Landung gab es einen kleinen Sektempfang sowie ein Zertifikat, auch die Rückreise ins Hotel wurde organisiert.


If you have any doubts or fears-let me tell you one thing: Do it!!! I promise you will not regret it, it was one of the most magical moments I have ever experienced. To experience firsthand how the balloons rise and to watch this breathtaking landscape from above as we ascend into the red sky of the Rising sun was simply unique. We booked our tour in advance via Get your guide, which I would recommend to you as the places are very rare in the summer. Of course, it´s not cheap (€140 per person) but worth every penny. We were picked up from our hotel in the morning and drove to the airfield, got a small breakfast and after landing there was a small champagne reception as well as a certificate, also the return journey to the hotel was organized too.

Underground Tour

Wie bereits erwähnt gibt es viele Touren die Ihr in Cappadocia machen könnt. Wir haben uns dafür entschieden eine Kombination aus allen Touren zu machen und haben uns die Sehenswürdigkeiten rausgesucht die wir unbedingt sehen wollen.

  1. Uchisar und Ortahisar – Die in Stein gehauenen Festungen sind wirklich atemberauben und der Ausblick von der Spitze ist der absolute Wahnsinn.
  2. Die Feenkamine – Laut einer alten Sage leben Feen in den Steinsäulen die Männer verführen sollen, in Wirklichkeit ist ein Vulkanausbruch vor 20 Mio. Jahren Schuld an der Gesteinsformation.
  3. Wandere durch die Wilde Landschaft und schaut euch zum Beispiel das Love Valley an.

As already mentioned there are many tours you can do in Cappadocia. We decided to make a combination of all the tours and picked out the sights that we absolutely want to see.

1. Uchisar and Ortahisar – he stone-carved fortresses are truly breathtaking and the view from the top is absolute madness.

2.  The Fairy chimneys-according to an old legend  fairies lived in the stone pillars to seduce men, in reality a volcanic eruption 20 million years ago is the fault of the rock formation.

3. Wander through the wild landscape and look at  Love Valley for example.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply