1 In Travel

America Travel Diary Part I – Colorado

Hallo ihr Lieben… (Eng. Version below)

Hier kommt endlich mein Amerika Post online, jedenfalls der erste Teil. Ende August bin ich mit meinen Eltern nach Colorado geflogen um meine Verwandten dort zu besuchen. Es war ein wunderschöner und leider viel zu kurzer Trip – wiedereinmal bestätigte sich meine große Liebe zu Amerika. Ich bin einfach so fasziniert von diesem Land und nenne es mittlerweile meine zweite Heimat. Diese zwei Wochen bei meiner Familie haben mich so unbeschreiblich glücklich gemacht, dass ich es mir durchaus vorstellen kann irgendwann mal komplett nach Amerika auszuwandern (vielleicht wenn Trump nicht mehr Präsident ist 😉 ) Nun aber genug von meiner Schwämerei 😉 wir waren für 2 Wochen in Amerika , davon haben wir den Großteil in Colorado Springs bei meiner Familie verbracht und sind von dort für ein paar Tage nach Arizona geflogen um von dort mit einem Mietwagen nach Las Vegas zu fahren. In diesem Post möchte ich euch ein bisschen erzählen was wir in Colorado alles gemacht haben.

Colorado Springs ist die zweit größte Stadt des US-Bundestaates Colorado, es liegt rund 100km südlich von Denver. Es ist von der Einwohnerzahl mit deutschen Städten wie Bochum zu vergleichen, nur ist Colorado Springs schöner, viel schöner. Dieser Ort verfügt über 300 Sonnentagen im Jahr und liegt idyllisch an den Ausläufern der Rocky Mountains. Mit knapp 1.800 Metern liegt es höher als die höchste deutsche Stadt, man bekommt also jeden Tag frische Bergluft ab. Hier fällt es einfach leicht sich wohlzufühlen. Was haben wir nun alles in Colorado unternommen?

Finally my America post is online, well at least the first part. At the end of August,  I visited my relatives in Colorado Springs. It was a beautiful and way too short trip – once again I have to say America is my big love. I ´m just so fascinated by this country and gladly call it my second home. These two weeks with my family have made me so incredible happy that I can imagine to live in America one day (maybe when Trump is no longer President ;-)) We stayed for 2 weeks in America,  which we spent in Colorado Springs with my family and from there we flew to Arizona and Nevada for a few days. In this post I would like to tell you a bit about what we did in Colorado.

Colorado Springs is the second largest city in the US federal state of Colorado, located about 100km south of Denver. It is comparable to the German population like the City Bochum, only that Colorado Springs is way more beautiful. This place has 300 Sunnie Days a year and is idyllically located at the foothills of the Rocky Mountains. With almost 1.800 meters it is higher than the highest German city, so it is easy to feel comfortable. Let me show you what we have done in Colorado

Garden of the Gods

img_1548

img_1725

img_1629

Der „Garden of the God“ (Garten der Götter)  ist ein öffentlicher Naturpark in Colorado Springs der etwa 520 ha groß ist. Er bietet unglaublich wunderschöne rote Gesteinsformationen die bis zu 65 Millionen Jahre alt sein sollen. Im Park selber kann man alles machen – Wanderungen,Radtouren,Klettern oder sogar Jeep und Segway Touren. Für mehr Infos oder um Touren zu buchen könnt ihr gerne auf der offiziellen Seite des „Visitor Centers“ vorbeischauen.

 
The „Garden of the God“ is a public park in Colorado Springs which is about 520 ha big. It offers incredibly beautiful red rock formations which are like 65 million years old. In the park you can do everything – hiking, biking, climbing or even jeep and Segway tours. For more information or to book tours, you can visit the official website of the „Visitor Center“.

img_1732

img_1695

img_1566

img_1661

img_1832

Royal Gorge Bridge

 img_2218

img_2251_1

Die Royal Gorge Bridge ist einer der höchsten Hängebrücken der Welt und liegt etwa eine Stunde entfernt von Colorado Springs. Die Autofahrt war jedoch kein Problem für uns, da mein Großvater ein rießiges „Mobile Home“ besitzt das mit einem Appartment gleichkommt. Die Brücke ist 384 meter lang und 5 meter breit, Sie spannt sich  268 m über den 1.053 feet tiefer liegenden Arkansas River. Erbaut wurde die Royal Gorge Bridge im Jahre 1929 in nur 5 Monaten. Die Aussicht auf der Brücke ist wirklich atemberaubend und lässt einen weiche Knie bekommen. Man spürt jeden Windhauch und kann durch die Planken in die Schlucht schauen. Mein persönliches Highlight war eine Seilbahnfahrt über den Canyon, man hat einen einmaligen Blick über den Arkansas River. Es gibt neben der Brücke und der Seilbahn auch andere Attraktionen wie verschiedene Fahrgeschäfte oder für die ganz harten unter euch – Bungee Jumping 🙂

 

The Royal Gorge Bridge is one of the highest hanging bridges in the world and is about an hour away from Colorado Springs. The car trip was however no problem for us, since my grandfather has a huge mobile home , wich is more like an apartment. The bridge is 384 meters long and 5 meters wide, stretching 268 meters above the 1.053 feet lower Arkansas River. The Royal Gorge Bridge was built in 1929 in just 5 months. The view on top of the bridge is really breathtaking. You can feel every breath of wind and can look through the planks into the ravine. My personal highlight was a cable car trip over the canyon, you have a unique view over the Arkansas River. In addition to the bridge and the cable car, there are other attractions, such as various rides. You even can do bungee jumping 🙂

img_2061

img_2078

img_2223

img_2142

img_2191

img_2371

Cripple Creek

img_5762

img_5514

Cripple Creek war zu Zeiten des Goldrausches eine der berühmtesten Goldgräberstädte in Colorado. Mit einer Höhe von 2896 m und direkt unter der Baumgrenze gelegen, galt das hochgelegene Tal um Cripple Creek lange nur als Weidegebiet für Vieh. Heuzutage hat die Stadt zahlreiche Attraktionen und Touren zu bieten, es gibt seit 1991 sogar mehrere Spielcasinos im Stile von Las Vegas. Man kann die historischen Goldminen besichtigen, sich in einer alten Dampflokomotive durch die Wildnis tuckern lassen oder das historische Gefängnismuseum besuchen. Früher wurden Esel in Cripple Creek gezüchtet um bei der Bergbauarbeit zu helfen, heute wandern die Esel-Herden durch das Goldlager, durch die Straßen, Nachbarschaften und Hügel der Gegend.

 

Cripple Creek was one of the most famous gold mining towns in Colorado in the times of gold rush. With a height of 2896 meters , the high valley around Cripple Creek was long considered a pasture area for cattles. Nowadays, the city has many attractions and tours to offer, since 1991 there are even several  casinos. You can visit the historical goldmines, chase through the wilderness in an old steam locomotive or visit the historical prison museum. In the past, donkeys were bred in Cripple Creek to help with the mining work, today the donkey herds wander through the gold warehouse, through the streets, neighborhoods and hills of the area.

img_5588

img_5594

img_5612

img_5631

img_5651

img_5756

img_5794

img_5879

img_5930

Pikes Peak

img_4864

img_4985

Pikes Peak ist ein Berg in Colorado mit einer Höhe von 4.301 Metern, dass ist so hoch wie das erste Basislager auf dem Mount Everest. Auf dem Gipfel befindet sich ein Forschungslager und ein Andenkenkenlädchen. Erreichen tut man den Gipfel mit der “ Manitou and Pike’s Peak Railway“ die höchste Zahnradbahn der Welt. Die Fahrt dauert ca. eine Stunde und hat dabei einen atemberaubenden Panoramablick zu bieten. Man merkt wie die Temperatur immer weiter sinkt und die Luft immer dünner wird, auf dem Berg sind es ca. 20-30 Grad kälter als wie in Colorado. Diesen Ausflug solltet ihr euch aufkeinenfall entgehen lassen, falls ihr mal in Colorado seid –  dass Gefühl der Freiheit auf dem Gipfel ist einfach unbeschreiblich.

 

Pikes Peak is a mountain in Colorado with an altitude of 4,301 meters that is as high as the first base camp on Mount Everest. On the top there is a research camp and a souvenir shop. You can reach the top with the „Manitou and Pike’s Peak Railway“ this is the highest cogwheel railway in the world. The journey takes about an hour and has a breathtaking panorama view to offer. You can see how the temperature falls further and the air gets thinner, on the mountain it is about 20-30 celcius colder than in Colorado. You should not miss this trip if you are in Colorado – the feeling of freedom on the summit is simply indescribable.

img_4822

img_4607

img_4734

img_4782

img_5150

img_4824

img_5104

img_5108

img_4871

img_4906

 Leaving Colorado…

img_6043

Während unseres Amerika Aufenthalts haben wir auch noch einen Zwischenstopp in Arizona und Nevada eingelegt – dazu wird aber noch ein zweiter Blogpost kommen. Ich hoffe ich konnte euch etwas für Colorado begeistern, zögert nicht mir zu schreiben falls ihr noch Fragen haben solltet. Ich freue mich von euch zu hören… 🙂

img_1313

During our stay in America, we´ve also visited Arizona and Nevada – but a second blog post about that stay will come soon. I hope I could inspire you to go visit Colorado, do not hesitate to write me if you have any questions. I’m looking forward to hearing from you … 🙂

xoxo Johanna

 

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    annabelle
    25. November 2016 at 19:13

    Wow ich liebe es dir bei deinen Reisen zu folgen ❤️

  • Leave a Reply